Am Samstagabend, dem 19. Januar 2019, trafen sich gut 3000 Menschen zum #Womensmarch2019 auf dem Helvetiaplatz in Zürich, um für Frauen*rechte und gegen Gewalt an Frauen* zu demonstrieren. Zusätzlich wurde über die aktuelle Lage von Leyla Güven informiert. In die Demo reihte sich auch ein grosser Frauen*streik-Block ein.

Nach der Besammlung zog die Demonstration los um via Stauffacher, Sihlstrasse, Uraniastrasse, Bahnhofstrasse, St. Peterstrasse, Talacker, Stauffaucher zurück zum Helvetiaplatz. Anschliessend gab es eine Abschlusskundgebung auf dem Helvetiaplatz und eine Veranstaltung mit Konzert im Volkshaus.

Zeitgleich fand im Volkshaus eine Veranstaltung des rechten Antifeministen Jordan Peterson statt. Dies wurde bereits bei der Besammlung der Demo in einem Redebeitrag thematisiert und später besammelte sich eine grössere Gruppe von Demonstrierenden vor dem Eingang des Theatersaales des Volkshauses, um mit Parolen und Pfeifkonzert zu protestieren. Es kam auch zu einer kurzen einer kurzen Rangelei, die Security und die Polizei hatten alle Hände voll zu tun, um die Besucher*innen dieses Vortrages ohne Aufeinandertreffen mit den Demonstrierenden über die Bühne zu bringen.