Am Samstag, den 19. Januar 2019, trafen sich gut 1000 Menschen um gegen das World Economic Forum, welches wie jedes Jahr in Davos stattfindet, zu demonstrieren. Lautstark wurde der Protest gegen das WEF, welches dieses Jahr unter anderem vom faschistischen brasilianischen Präsidenten Bolsonaro besucht wird. Gleichzeitig wurde die Möglichkeit genutzt, um über die aktuelle Lage in Rojava zu berichten, eine Grussbotschaft von Genoss*innen wurde verlesen.

Gegen Ende der Demonstration gab es auf der Höhe Bollwerk/Aarbergergasse ein Handgemenge, was die Medien als Angriff auf einen Journalisten vermeldeten. Die RJG Bern dazu:

Hier noch der Aufruf und das Communique zu der Demonstration.